F250 - Teilresto startet

Zeigt uns eure Fahrzeuge!
GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

F250 - Teilresto startet

Beitrag von GT-Yeo » 17. Jan 2022, 20:48

Hallo zusammen,

wollt euch mal vorstellen was am 70er F250 zunächst so ansteht.
Werd euch sicher auch hier und da immer mal wieder mit Fragen Löchern - speziell bzgl. Teileversorgung - da wird noch das ein oder andere "Kleinteil" benötigt .
Fahrzeug wurde in die Halle gefahren und erstmal ne Bestandsaufnahme gemacht.
Ziel ist es zunächst die Technik bissl auf Vordermann zu bringen und der Motorraum soll "schön" werden - also mal den Vorderbau bissl zerlegen. Ach, einmal dran kann man es auch direkt vernünftig machen, also weiterschrauben.... - dabei ist fast jede dieser Blechmuttern auseinandergeflogen und musste gekontert werden - echt nervige Arbeit :-(

-> C6 Getriebe wird überholt
-> Motor siehe anderer Beitrag. Kompression zwischen 5,5 u 7,5 -> raus damit
und zerlegt. Div. Ringe gebrochen. Überlegung derzeit zu stroken
Eigentlich sollte doch nur der hintere Simmering neu :geek:

-> Bremse vorne muss man mal ran.
Sättel wurden wohl mal überholt, aber Belagstärke li + re komplett unterschiedlich.
Idee ist 5 Loch Achsen vom F100 drunterzubauen, da es für den F250 auch kaum
Tieferlegungskits gibt.
-> Kardan zerlegt - hat Spiel in den Gelenken.
-> Elektrik im Vorderbau raus. Neue ist soweit bereits angefertigt - Bild reich ich nach.
Dabei ist aufgefallen, dass die Schaltpläne hier vom Forum nicht so recht passen - naja, wird schon schiefgehen :D - dauert aber noch bis zum Einbau...

Bild

Bild

Bild

Bild



Erste Fragen:
-> Habt ihr ne Bezugsquelle für die Tüllen des Kabelbaums. Bedingt durch die Dicke / Wulst der
Schottwand ist es schwer Tüllen für ca. 6mm Wandstärke zu finden.
-> Kardangelenke: Finde bei Rockauto nicht alle Gelenke - werd das aber mal hier im Forum im alten
Beitrag aufgreifen

Bild

Bild


Hat noch jemand ne gute Frontscheibe liegen ?

Beste Grüße

Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 458
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
ex 1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von cash666 » 17. Jan 2022, 21:33

Hi Rouven,
zum Thema Scheiben schau mal hier, gibts in Deutschland neu ohne Probleme:
technikfragen-f14/windschutzscheibe-5th ... t1788.html

Wenn du die Achse tauschst und aktuell eine Dana 60 drunter hast würde ich die ggf nehmen. Ich bräuchte eigentlich nur die Steckachsen wenn sie die 30Spline Verzahnung haben, würde aber ggf. die ganze Achse nehmen.

Also meld dich fall du sie loswerden willst ;)

Gummitüllen habe ich folgende verwendet:
https://www.autoteile-plauen.de/artikel-998.htm
habe ich auch in die Firewall reinbekommen, war aber ein bisschen fummelig. Original sind die Tüllen leider meist auf den Kabelbaum "gegossen" und lassen sich nur schwer entfernen. Um eine neue Tülle drauf zu bekommen müssen dann meist eh an einer Seite die Stecker ab,...

Das ein Fahrzeug 100% zum Schaltplan passt ist selten, meist war da schon einer dran...
Schau mal unter Fordification, da ist auch der Plan für den 70er drin.
https://www.fordification.com/tech/schematics_h.htm

Kardangelenke: unbedingt einzeln vermessen und dann bestellen! Sonst geht das in die Hose wenn du bei Rockauto nur nach Fahrzeug und Baujahr schaust. Wenn du bei Rockauto auf die Artikelinfo klickst sind oft die Maße angegeben.


LG
Chris
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

Benutzeravatar
428CJ
Beiträge: 2176
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht
Likes vergeben: 28 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von 428CJ » 17. Jan 2022, 21:57

Schönes Intake...eines der besten
Feinwuchten, Kurbelwellenkits und Shortblocks www.turtle-performance.com

Bei Facebook Turtle Performance Feinwuchten

Benutzeravatar
Pieperniels
Beiträge: 561
Registriert: 6. Dez 2019, 09:15
Wohnort: Erfurt
Fuhrpark: Baustelle 1966 Thunderbird
VW Eco Up (Erdgas) mit 68PS bei 6200U/min
Likes vergeben: 38 x
Likes erhalten: 29 x

Beitrag von Pieperniels » 18. Jan 2022, 23:10

428CJ hat geschrieben:
17. Jan 2022, 21:57
Schönes Intake...eines der besten

Ist das ein antikes Teil namens „Edelbrock Streetmaster“?

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 19. Jan 2022, 08:34

Ist das ein antikes Teil namens „Edelbrock Streetmaster“?
Ja, genau
Schönes Intake...eines der besten
Was zeichnet das Intake aus ?
Wenn ich sehe, dass die Luft vertikal nach unten auf die Brücke prallt find ich es alles andere als strömungsgünstig - das scheint aber normal zu sein bei den Intakes :?

Benutzeravatar
428CJ
Beiträge: 2176
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht
Likes vergeben: 28 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von 428CJ » 19. Jan 2022, 08:50

Der FE ist einer der wenigen Motoren der mit einem SinglePlane Intake gut zurechtkommt auch im Strassentrim..vor allem mit Einspritzanlage
Feinwuchten, Kurbelwellenkits und Shortblocks www.turtle-performance.com

Bei Facebook Turtle Performance Feinwuchten

Benutzeravatar
Ranchero78
Beiträge: 793
Registriert: 3. Jan 2019, 16:32
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Fuhrpark: Ford Ranchero 78 400cui
Likes vergeben: 13 x
Likes erhalten: 64 x

Beitrag von Ranchero78 » 19. Jan 2022, 17:03

Sehr schöne sache ! Das problem ist ja meistens ich mach nur ein bischen :D und zack hat man ein bischen mehr weil man es dann auch richtig machen möchte.

Auch mit dem C6 interessant da schön viele Bilder machen :)

Gutes Gelingen.
Keine Luftpumpe sondern Hubraum
MFG Alex

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 21. Jun 2023, 07:43

...mit erschrecken stelle ich gerade fest, dass nun fast 1,5Jahre vergangen sind - unglaublich wie die Zeit rast :roll:

Wollt heute abend mal Motor und Getriebe ins Auto hängen, um bissl Platz zu bekommen.
Kann mir jemand sagen wie die Motorlager montiert werden. Sind mit LH und RH beschriftet - das ist klar - aber kommt die abgewinkelte Blechkante nach vorne oder hinten ? Das Gewinde ist nicht mittig - somit rutscht der Motor also nach vorn oder hinten....
Im Netz sieht man teils offene Seite nach vorne - ist das korrekt oder gibt es da ggfs. je nach Motortyp / Getriebe etc Unterschiede ?

Edit:
Hab noch das Bild noch gefunden - die werden also doch noch auf Halter gesetzt - nicht direkt auf den Rahmen - bleibt aber die Frage wie rum die Gummis am Block verschraubt werden.

Bild


Dann noch gerade beim Stöbern im Forum entdeckt. Wozu sind die beiden Löcher im Block "unter der Ölwanne im Bild" - über der Ölwanne, wenn der Motor richtig rum steht... ?

Bild










Besten Dank und Grüße

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 3691
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1963 Ford Country Sedan
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150 (sold)
1986 Ford Bronco
Likes vergeben: 798 x
Likes erhalten: 573 x

Beitrag von Henk » 21. Jun 2023, 09:15

GT-Yeo hat geschrieben:
21. Jun 2023, 07:43
Dann noch gerade beim Stöbern im Forum entdeckt. Wozu sind die beiden Löcher im Block unter der Ölwanne ?

Bild

Besten Dank und Grüße
Die sind für die Montagevorrichtung die damals in der Montagelinie verwendet wurde.
In den Tiefen meines Computers habe ich noch ein Bild....irgendwo 😊
Gruß Heiko aka Henk

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 22. Jun 2023, 22:28

...die Gummis waren noch mit "top" beschriftet. Damit ergibt sich die Einbausituation.

1.)
In meiner Bildersammlung vom Zerlegen find ich leider nur kein Bild mehr von der GetriebeQuertraverse - hat da mal jemand ein Bild zur Hand wie das C6 befestigt wird - die Aufnahme am Getriebe hab ich gefunden.

2.) Unter der Ölwanne läuft noch ein Querträger - kann mir jemand sagen wie rum der unters Auto gehört - ein Loch ist außermittig...

Bild

3.)
Das C6 wurde zwar überholt, damals fehlte aber der hintere Simmering. Ist jetzt neu drin - hab aber gesehen, dass dort noch eine Art Dichtungsring montiert ist - kann mir jemand sagen wo man das Teil bekommt / wie das heißt ? Setzt man den Ring mit Dichtmasse ein ?

Wird die U-Scheibe dann ebenfalls mit Dichtmittel eingesetzt - die war jetzt komplett eingesaut ?!

Zudem wieviel Nm bekommt die Zentralschraube ?

Bild




Besten Dank und Grüße

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag