• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Drehzahlmesser nachrüsten ...

Unser Bereich für zusammengetragenes Wissen - sozusagen unser Technik-Wiki.
Wenn Ihr Information aus Werkstatthandbüchern / Shop Manuals oder eigene Anleitungen postet, gehören sie hier rein.
Antworten
Haeger666
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2019, 16:44
Fuhrpark: Ford F100 1966 custom cab

Drehzahlmesser nachrüsten ...

Beitrag von Haeger666 » 5. Jun 2019, 17:07

Hallo Leute, erstmal einen lieben Gruß vom Neuling an das gesamte Forum.

Ich wollte mir einen Drehzahlmesser bei meinem 66 F100 Customer cab (352) nachrüsten, gesagt getan, jedoch ist das Zusatzinstrument seeeehhhr träge. Mein Bekannter sagte mir das der DrehzahlmesserZuviel Umdrehungen im Display hat :?: und er muss für 8zylinder ausgelegt sein.

Für 4,6 und 8Zylinder ist der Drehzahlmesser einstellbar aber ist die Drehzahlanzeige nicht egal ob Max. 6000,7000,8000 oder 10.000 rpm?

John Doe
Beiträge: 202
Registriert: 30. Jan 2018, 09:32
Wohnort: 51519
Fuhrpark: 1966 Fairlane 500XL
1974 BMW 1602

Beitrag von John Doe » 5. Jun 2019, 17:34

Hallo Haeger666,

erstmal herzlich willkommen hier.
Was hast du denn für einen Drehzahlmesser, analog oder digital?
Welchen Drehzahlbereich hat er denn?
Wie ist er angeschlossen bzw. wo nimmst du die Drehzahl ab?
Wie ist denn die Auflösung 1RPM, 10RPM, 100RPM?
Wenn er einen großen Drehzahlbereich und eine niedrige Auflösung hat kann es schonmal sein das es träge wirkt weil die Drehzahl nicht so schnell aufgebaut wird um dies darzustellen das hängt natürlich auch davon ab wie präzise die Drehzahl überhaupt angibt.
Dann sollte der Drehzahlmesser schon zum Fahrzeug passen, warum sollte man sich einen Drehzahlmesser der 10000RPM anzeigen kann an ein Fahrzeug verbauen das vielleicht 4000-5000RPM schafft?
Gruss

Klaus

Haeger666
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2019, 16:44
Fuhrpark: Ford F100 1966 custom cab

Beitrag von Haeger666 » 6. Jun 2019, 06:47

Moin John Doe,
Der Drehzahlmesser wird mit dreiAdern angeschlossen, schwarz = Masse, rot = „+“ nach dem Zündschlüssel und grün = geht an die zündose +.
Die Umdrehungen 1/1000 angezeigt.
Dateianhänge
D5A1BAAD-5279-4D01-B43B-032FCBEF7AC1.png

John Doe
Beiträge: 202
Registriert: 30. Jan 2018, 09:32
Wohnort: 51519
Fuhrpark: 1966 Fairlane 500XL
1974 BMW 1602

Beitrag von John Doe » 6. Jun 2019, 08:09

Genau sagen weshalb er so träge sein könnte kann ich dir nicht aber ich vermute mal das der Drehzahlbereich bis 10000RPM schon sehr viel ist für deinen F100.
Wieviel mag der max. drehen 5000RPM?
Damit wären 50% der Anzeige unnötig.
Denn vermute ich mal das dein Motor auch nicht so schnell auf Drehzahl kommt wie ein Motor der auch tatsächlich die 10000RPM schafft und vermutlich ist auch der Drehzahlmesser so ausgelegt das er schnellere größere Drehzahlsprünge registriert also wird er eher eine niedrige Auflösung haben.
Was ist denn wenn du den Drehzahlmesser auf 4Zylinder stellst reagiert er da schneller?
Gruss

Klaus

Haeger666
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2019, 16:44
Fuhrpark: Ford F100 1966 custom cab

Beitrag von Haeger666 » 6. Jun 2019, 09:46

Ja dann ist er etwas schneller jedoch ist die angezeigte rpm total verfälscht, im Stand angeblich 2000u/min.

Ich werde mal nen anderen kleineren einbauen

John Doe
Beiträge: 202
Registriert: 30. Jan 2018, 09:32
Wohnort: 51519
Fuhrpark: 1966 Fairlane 500XL
1974 BMW 1602

Beitrag von John Doe » 6. Jun 2019, 11:16

Das er bei der Einstellung 4 Zylinder die doppelte Drehzahl anzeigt ist ja logisch, da du an der Zündung dein Signal abgreifst und somit doppelt so viele Signale erhälst, wobei du dann bei 8 Zylinder Einstellung 1000RPM hättest was schon sehr hoch ist. Entweder ist er sehr ungenau oder deine Leerlaufdrehzahl ist ziemlich hoch
Aber das Ergebnis bestätigt ja meine Vermutung das der Drehzahlmesser eine geringe Auflösung hat weil du mit der Singnalverdopplung durch Umstellen auf 4Zylinder "schneller" bzw weniger träge geworden bist.
Gruss

Klaus

Haeger666
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2019, 16:44
Fuhrpark: Ford F100 1966 custom cab

Beitrag von Haeger666 » 7. Jun 2019, 20:28

So hab jetzt nen anderen verbaut, der läuft ordentlich und vor allem richtig zackig , wie man es vondrehzahlmessern halt gewohnt ist.
Dateianhänge
4778D050-7B92-4A00-A078-F0C9BFE99846.png

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag