F150 BJ 77 - Hupe

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Antworten
whity71
Beiträge: 26
Registriert: 19. Feb 2024, 17:39
Wohnort: Rheine
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback BJ68 - 347 Stroker auf H.O. Basis
Ford F150 BJ77 - 400cui
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 6 x

F150 BJ 77 - Hupe

Beitrag von whity71 » 10. Jun 2024, 17:47

Nabe.jpg
Nabe.jpg (24.19 KiB) 174 mal betrachtet
Hallo,

habe ein seltsames Phänomen. Drehe ich das Lenkrad aus der Mittelstellung nach links funktioniert die Hupe nicht. In Mittelstellung und nach rechts eingeschlagen funktioniert sie.
Es ist ein Grand Lenkrad verbaut....ich weiß....die sind Sch...., war aber schon drin.
Dachte an den Schleifring/Schleifringkontakt. Das ist aber alles super....
Schleifring.jpg
Schleifring.jpg (23.45 KiB) 174 mal betrachtet
1. Frage....wird der komplette Hupenstrom über den Schleifring geschaltet (beim meinem 68ger Mustang habe ich ein Relais dazwischen geschaltet)
2. Wieso funktioniert die Hupe nicht, wenn ich nach links einschlage....jemand eine Idee?
3. Sind die beiden Löcher im Schleifring für die Blinkerrückstellung?....wobei eine oben abgebrochen ist....

Danke Gruß Markus

LuKi
Beiträge: 62
Registriert: 3. Apr 2022, 22:01
Wohnort: Herten
Fuhrpark: 1972 F100 SB 390FE
Likes erhalten: 11 x

Beitrag von LuKi » 10. Jun 2024, 20:05

Hallo,
wieso sind Grant-Lenkräder sch...? Bei mir war der Hupenknopf zu hoch, so dass kein Kontakt zustande kam. Hab ihn dann etwas niedriger gemacht und habe Kontakt bei jedem Lenkwinkel.

whity71
Beiträge: 26
Registriert: 19. Feb 2024, 17:39
Wohnort: Rheine
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback BJ68 - 347 Stroker auf H.O. Basis
Ford F150 BJ77 - 400cui
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 6 x

Beitrag von whity71 » 10. Jun 2024, 22:32

LuKi hat geschrieben:
10. Jun 2024, 20:05
Hallo,
wieso sind Grant-Lenkräder sch...? Bei mir war der Hupenknopf zu hoch, so dass kein Kontakt zustande kam. Hab ihn dann etwas niedriger gemacht und habe Kontakt bei jedem Lenkwinkel.
Finde die Qualität halt nicht so gut…aber für den Preis….
Habe aber trotzdem keinen Schimmer warum es nicht ordentlich funktioniert….die federbelastete Platte/Hupenknopf ist es nicht….

tody
Beiträge: 147
Registriert: 4. Jan 2020, 20:08
Wohnort: Bergisch Gladbach
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 14 x

Beitrag von tody » 10. Jun 2024, 22:40

Der 77er sollte ein Hupenrelais haben.
Sagt zumindest der hier abrufbare Schaltplan:
https://www.ford-trucks.com/forums/1251 ... 977-a.html
Der Hupenkontakt schaltet also gegen Masse. Check mal den Abstand zum Kontakt im Blinkerschalter.

Die beiden Löcher in der Nabe sind für den Blinkerrücksteller, da kommen zwei Pins/Drähte, die die Funktion übernehmen. Kann man vielleicht aus Schweißdraht selber basteln.
Gruß,
Thomas

whity71
Beiträge: 26
Registriert: 19. Feb 2024, 17:39
Wohnort: Rheine
Fuhrpark: Ford Mustang Fastback BJ68 - 347 Stroker auf H.O. Basis
Ford F150 BJ77 - 400cui
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 6 x

Beitrag von whity71 » 11. Jun 2024, 12:50

tody hat geschrieben:
10. Jun 2024, 22:40
Der 77er sollte ein Hupenrelais haben.
Sagt zumindest der hier abrufbare Schaltplan:
https://www.ford-trucks.com/forums/1251 ... 977-a.html
Der Hupenkontakt schaltet also gegen Masse. Check mal den Abstand zum Kontakt im Blinkerschalter.

Die beiden Löcher in der Nabe sind für den Blinkerrücksteller, da kommen zwei Pins/Drähte, die die Funktion übernehmen. Kann man vielleicht aus Schweißdraht selber basteln.
Hallo,
Danke für den link! Schon mal gut, dass ein Relais gegen Masse geschaltet wird....brennt mir wenigstens nicht der Schleifring weg ;)
Der Kontakt ist federnd gelagert. Er drückt auch die Ganze Zeit auf den Schleifring....ein Kabelbruch von dem Kabel, was vom Schleifring zur Gegenplatte der Hupe geht konnte ich auch nicht finden....bin immer noch ziemlich ratlos :roll: :?:

Markus

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag