Motor auf dem Rollenprüfstand einstellen?

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Benutzeravatar
FEtischist
Beiträge: 600
Registriert: 25. Jun 2023, 14:15
Likes vergeben: 362 x
Likes erhalten: 401 x

Motor auf dem Rollenprüfstand einstellen?

Beitrag von FEtischist » 7. Mai 2024, 07:44

Moin,

ich brauche mal bitte Rat:

Der 427er Galaxie ist bisher keine 500m gefahren.

Zündung steht, aber er stinkt heftig nach Sprit. Das Doppel-Vergaser ist mein Endgegner, einmal weil ich mich damit wenig auskenne und weil ich nicht die Zeit habe mich da wochenlang reinzufummeln.
Mir läuft die Zeit davon….

Jetzt hab ich kurzfristig die Möglichkeit, das ein erfahrener V8 Ami Motorenspezi das Auto auf den Rollenprüfstand nimmt und einstellt. Vergaserbedüsung, Zündverteiler etc.
Alles mit dem großen Computer-Kino.

Es ist mal egal was Aufwand und Kosten anbelangt.

Was haltet ihr von der Sache?

LG
Jörg
Und eines Tages wird ein riesiger Arsch am Horizont erscheinen und die ganze Welt zuscheißen!

Benutzeravatar
IwI540
Beiträge: 630
Registriert: 30. Jan 2021, 16:14
Wohnort: Dithmarschen
Fuhrpark: F 250 Bj 66 428 FE , Ape 50 TL2T Bj72 7,9 cui, Volvo FH4 610 Turbochip DK.......:-) Ducati Monster 1100
Likes vergeben: 71 x
Likes erhalten: 135 x

Beitrag von IwI540 » 7. Mai 2024, 08:20

Warum nicht ?
Wenn der da Ahung von hat gibt´s nichts besseres als aufm Rollenprüfstand.

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5360
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 712 x

Beitrag von Schraubaer » 7. Mai 2024, 09:06

Ich kapier' die Frage nicht.
Kohle egal, kein Bock das selbst zu machen, so what?
Oder, geht's darum regelmäßig kundzutun, wie gut Du finanziell dastehst?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

dukelc4
Beiträge: 195
Registriert: 13. Sep 2020, 19:23
Wohnort: Birkweiler
Website: https://www.youtube.com/channel/UCsW1Hf ... CAPHlETgA/
Fuhrpark: 65er Mustang Coupe 5.0
08er Focus ST 2.5
Likes vergeben: 57 x
Likes erhalten: 91 x

Beitrag von dukelc4 » 7. Mai 2024, 09:10

FEtischist hat geschrieben:
7. Mai 2024, 07:44
Moin,

ich brauche mal bitte Rat:

Der 427er Galaxie ist bisher keine 500m gefahren.

Zündung steht, aber er stinkt heftig nach Sprit. Das Doppel-Vergaser ist mein Endgegner, einmal weil ich mich damit wenig auskenne und weil ich nicht die Zeit habe mich da wochenlang reinzufummeln.
Mir läuft die Zeit davon….

Jetzt hab ich kurzfristig die Möglichkeit, das ein erfahrener V8 Ami Motorenspezi das Auto auf den Rollenprüfstand nimmt und einstellt. Vergaserbedüsung, Zündverteiler etc.
Alles mit dem großen Computer-Kino.

Es ist mal egal was Aufwand und Kosten anbelangt.

Was haltet ihr von der Sache?

LG
Jörg
Moin Jörg,
wir hatten es glaube ich schonmal drüber, das Auto ist doch in der Konfiguration schon gefahren?
Dann sollten die Vergaser doch grundsätzlich funktionieren.
Für mich hört es sich eher an als würde ein Vergaser überlaufen, wenn er so extrem überfettet.
Einen Rollenprüfstand macht Sinn wenn du die Bedüsung ändern möchtest,
für das Leerlaufgemisch reicht ein Schraubendreher.

Gruß
Patrick
Gruß
Patrick

Mustang Technik Youtube Kanal:
https://www.youtube.com/c/PäddelsSchraubergarage

Mustang Ersatzteile:
https://www.stang-parts.de

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 3607
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1963 Ford Country Sedan
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150 (sold)
1986 Ford Bronco
Likes vergeben: 717 x
Likes erhalten: 472 x

Beitrag von Henk » 7. Mai 2024, 09:15

Bin ganz bei Patricks Meinung, aber wenn der Endgegner so garnicht dein Fall ist, lass den Profi ran.

Ansonsten bau Edelbrocken drauf 😂
Gruß Heiko aka Henk

plumcrazy
Beiträge: 438
Registriert: 19. Jun 2022, 01:02
Likes vergeben: 219 x
Likes erhalten: 314 x

Beitrag von plumcrazy » 7. Mai 2024, 10:02

Schraubaer hat geschrieben:
7. Mai 2024, 09:06
Ich kapier' die Frage nicht.
Kohle egal, kein Bock das selbst zu machen, so what?
Oder, geht's darum regelmäßig kundzutun, wie gut Du finanziell dastehst?
kommt wieder Dein linker Neidfaktor durch ?

Gruß

Carsten

Benutzeravatar
Parklane
Beiträge: 1071
Registriert: 15. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Haltern am See
Fuhrpark: Mercury Parklane 1965
Likes vergeben: 152 x
Likes erhalten: 92 x

Beitrag von Parklane » 7. Mai 2024, 10:19

Wenn das die orginal Vergaser sind mit der Werksbedüsung, sollte das doch grundsätzlich funktionieren,
Die Vergaser müssen vermutlich synchronisiert werden und das Gemisch einstellen, bevor ich das abgebe, würde ich mich nochmal damit beschäftigen.
Im Shop Manual steht doch auch was darüber, wenn ich das richtig gesehen habe.

Ansonsten soll sich jemand drum kümmern der sich hoffentlich damit auskennt!!

Gruß Dirk 🙋‍♂️

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5360
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 24 x
Likes erhalten: 712 x

Beitrag von Schraubaer » 7. Mai 2024, 10:53

plumcrazy hat geschrieben:
7. Mai 2024, 10:02
Schraubaer hat geschrieben:
7. Mai 2024, 09:06
Ich kapier' die Frage nicht.
Kohle egal, kein Bock das selbst zu machen, so what?
Oder, geht's darum regelmäßig kundzutun, wie gut Du finanziell dastehst?
kommt wieder Dein linker Neidfaktor durch ?

Gruß

Carsten
Nein, ist für mich nur auffällig oft der Fall.
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
FEtischist
Beiträge: 600
Registriert: 25. Jun 2023, 14:15
Likes vergeben: 362 x
Likes erhalten: 401 x

Beitrag von FEtischist » 7. Mai 2024, 11:10

Schraubaer hat geschrieben:
7. Mai 2024, 10:53
plumcrazy hat geschrieben:
7. Mai 2024, 10:02
Schraubaer hat geschrieben:
7. Mai 2024, 09:06
Ich kapier' die Frage nicht.
Kohle egal, kein Bock das selbst zu machen, so what?
Oder, geht's darum regelmäßig kundzutun, wie gut Du finanziell dastehst?
kommt wieder Dein linker Neidfaktor durch ?

Gruß

Carsten
Nein, ist für mich nur auffällig oft der Fall.
Brauchste wieder ein Ofer?

Was weißt du über mich? Also erspare Dir bitte haltlose Vermutungen.
Und ja, obwohl ich eine Schere zu Hause habe gehe ich zum Friseur. Und Zähne bohren lass ich auch andere machen und bezahle das.


Hab extra mal drunter geschrieben das die finanzielle Seite keine Beachtung finden soll.
Wenn ich täglich 12+ Sunden arbeite und die Wochenenden durch mache fragt doch auch keiner.
Ich finanziere mir halt von den massigen Überstunden und ausgefallenen Urlauben mein Auto. So what?

Da hocken die, die am meisten tönen im Garten und hören den Holzwurm beim knabbern zu…

Leck mich doch fett….
Und eines Tages wird ein riesiger Arsch am Horizont erscheinen und die ganze Welt zuscheißen!

Tom_66
Beiträge: 312
Registriert: 4. Jul 2021, 15:51
Wohnort: Bochum
Fuhrpark: Ford F 250 '73, Borgward B 2000 '56, VW Iltis '80, ,Mercedes Benz W204 '11, NSU Maxi '57, Ducati Monster S2R 1000 '06
Likes vergeben: 98 x
Likes erhalten: 89 x

Beitrag von Tom_66 » 7. Mai 2024, 12:38

Moin,

Jetzt wo das angeprochen wird fällt mir was auf........
Scheiße.......ich bin ja auch so einer der genug Asche auf Montage verdient und das in Autos investiert.....
Ich brauche aber keine Selbsthilfegruppe.......ich finde das geil.......und mir ist es Wurscht was andere dazu zu sagen haben.

Zum Thema selbst......Jörg hattest du nicht als das Auto aus dem Container kam festgestellt das da Kraftstoff am Vergaser ausgetreten war....???
Ich denke auch das der wohl überläuft. Aber langes fummeln bringt dich da vermutlich nicht weiter, ich würde das dann auch in fachkundige Hände geben, wenn die Fachkunde nachweislich ist.......da draußen laufen ja genug " schräge Vögel rum" die einem nicht wirklich helfen können.

Grüße Tom

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag