289 cui "ticken" im Lastbetrieb

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
BigBlueMustang
Beiträge: 30
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang
Likes vergeben: 12 x
Likes erhalten: 3 x

289 cui "ticken" im Lastbetrieb

Beitrag von BigBlueMustang » 31. Okt 2023, 14:30

Hallo,
ich bin meinen Mustang jetzt ein gutes Jahr gefahren Yay :)
Leider ist mir von Anfang an ein ticken aufgefallen..
Der Motor ist vermutlich seit Anbeginn dort verbaut und wurde nie überholt (141 t Miles)
Habe folgendes bereits getan:
Auspuffdichtung erneuert - keine Besserung
Alle Stößelstangen inspiziert - keine Verbogen
Zero lash eingestellt - immernoch am ticken
Das Ticken tritt beim Beschleunigen auf und ist seit der letzten Fahrt signifikant extremer geworden.
Habt Ihr weitere Ansätze oder Ideen, die ich verfolgen könnte?
Anbei sind Bilder der Hauptlagerblöcke, die ich mir mal angeschaut hatte.
Motor lieber Überholen? Bin ein wenig am verzweifeln... Hatte gerade schon ein XT600 Motor auf dem Tisch.
Vielen Dank und Gruß, Erik
Dateianhänge
IMG_20230204_183824.jpg
IMG_20230204_183556.jpg
IMG_20230204_183528.jpg
IMG_20230204_183458.jpg

Benutzeravatar
428CJ
Beiträge: 2177
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht
Likes vergeben: 28 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von 428CJ » 31. Okt 2023, 14:38

Die Lager sind hin. Wie sieht die KW aus? Das Tickern wird eher VEntiltrieb sein
Feinwuchten, Kurbelwellenkits und Shortblocks www.turtle-performance.com

Bei Facebook Turtle Performance Feinwuchten

BigBlueMustang
Beiträge: 30
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang
Likes vergeben: 12 x
Likes erhalten: 3 x

Beitrag von BigBlueMustang » 31. Okt 2023, 14:50

Danke für die schnelle Antwort.
Anbei Bilder zu Kurbelwelle.
Ich hatte mir gebrauchte Ventildeckel gekauft und wollte diese oben aufflexen, um den kaputten Hydro zu lokalisieren. Macht das Sinn? Oder Materialverschwendung? Ich meine wenn die Lager eh scho nhin sind...
Dateianhänge
IMG_20230204_124244.jpg
IMG_20230204_123913.jpg
IMG_20230204_123526.jpg
IMG_20230204_123526.jpg

Benutzeravatar
428CJ
Beiträge: 2177
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht
Likes vergeben: 28 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von 428CJ » 31. Okt 2023, 17:27

Du hastkein schönes Öl da drin....

Man erkennt an der K W nicht wirklich viel. Wenn du mit dem Fingernagel dtüber gehst und spürst Riefen muss sie geschliffen wetden. Oder bei uns gegen 400 Eu inkl Pleuel und Hauptlager getauscht.

Kick mal in den lagerschalen steht entweder eine Ford Nummer oder so was wie Std, 010 020. Irgendjemand war schon mal bei den da istceine Aftermarket Dichtung
Feinwuchten, Kurbelwellenkits und Shortblocks www.turtle-performance.com

Bei Facebook Turtle Performance Feinwuchten

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5012
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 22 x
Likes erhalten: 629 x

Beitrag von Schraubaer » 31. Okt 2023, 18:33

Das Öl ist doch noch recht frisch?!
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
428CJ
Beiträge: 2177
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht
Likes vergeben: 28 x
Likes erhalten: 82 x

Beitrag von 428CJ » 31. Okt 2023, 19:35

Der letzte Ölwechsel ist nicht lang her..aber aus der einen Bohrung kommt eine ziemliche Schmonze...
Feinwuchten, Kurbelwellenkits und Shortblocks www.turtle-performance.com

Bei Facebook Turtle Performance Feinwuchten

BigBlueMustang
Beiträge: 30
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang
Likes vergeben: 12 x
Likes erhalten: 3 x

Beitrag von BigBlueMustang » 1. Nov 2023, 15:42

Danke für eure Antworten. Ich muss jetzt erstmal etwas sparen um mir die Teile für eine Motorüberholung leisten zu können. Werde mich dann wieder melden.
Danke Erik

dukelc4
Beiträge: 160
Registriert: 13. Sep 2020, 19:23
Wohnort: Birkweiler
Website: https://www.youtube.com/channel/UCsW1Hf ... CAPHlETgA/
Fuhrpark: 65er Mustang Coupe 5.0
08er Focus ST 2.5
Likes vergeben: 41 x
Likes erhalten: 66 x

Beitrag von dukelc4 » 1. Nov 2023, 17:29

BigBlueMustang hat geschrieben:
31. Okt 2023, 14:30
Hallo,
ich bin meinen Mustang jetzt ein gutes Jahr gefahren Yay :)
Leider ist mir von Anfang an ein ticken aufgefallen..
Der Motor ist vermutlich seit Anbeginn dort verbaut und wurde nie überholt (141 t Miles)
Habe folgendes bereits getan:
Auspuffdichtung erneuert - keine Besserung
Alle Stößelstangen inspiziert - keine Verbogen
Zero lash eingestellt - immernoch am ticken
Das Ticken tritt beim Beschleunigen auf und ist seit der letzten Fahrt signifikant extremer geworden.
Habt Ihr weitere Ansätze oder Ideen, die ich verfolgen könnte?
Anbei sind Bilder der Hauptlagerblöcke, die ich mir mal angeschaut hatte.
Motor lieber Überholen? Bin ein wenig am verzweifeln... Hatte gerade schon ein XT600 Motor auf dem Tisch.
Vielen Dank und Gruß, Erik
Hallo Erik,
hast Du mal geschaut ob eine Krümmerschraube lose ist oder die Krümmerdichtung undicht / Krümmer gerissen? Das tickert auch.

Die Lager sind nicht mehr toll, aber so schlecht auch nicht.
Bei den 2-3tkm die man im Jahr fährt hält der Motor noch 20 Jahre.
Braucht er den merklich Öl?
Wenn nicht würde ich mir die Überholung sparen.

Gruß
Patrick
Gruß
Patrick

Mustang Technik Youtube Kanal:
https://www.youtube.com/c/PäddelsSchraubergarage

Mustang Ersatzteile:
https://www.stang-parts.de

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5012
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 22 x
Likes erhalten: 629 x

Beitrag von Schraubaer » 1. Nov 2023, 18:14

Ich finde es auch noch etwas überfrüht von einer Überholung zu reden.
Schwierig das Tickern zu beurteilen, wenn man es selbst noch nicht gehört hat! Mögliche Quellen sind mannigfaltig (Steuerkette, Ölpumpe, Grate an den Kipphebel zu den Ventilen, gebrochene Kolbenringe, .......)! Letzteres lässt sich in dem Zustand ganz gut an den Zylinderwänden ablesen, wenn Du die Kurbelwelle mal durchdrehst. Dann kannst Du auch die Pleuellager auf Verschleiß "abklopfen" (Schonhammer, ob es sich in gleicher Stellung überall gleich anhört). Meine Empfehlung, neue Lagerschalen dieser Grösse, 20W 50 Öl ( falls nicht ohnehin schon) rein und mit einem vernünftigem Mechanikerstethoskop ablauschen!
Motor raus, auseinanderreißen, um eine richtige Fehlersuche zu starten, kannst Du dann immer noch!
Welche Auspuffdichtung hast Du schon gewechselt? Krümmer, oder zum Hosenrohr?
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

BigBlueMustang
Beiträge: 30
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang
Likes vergeben: 12 x
Likes erhalten: 3 x

Beitrag von BigBlueMustang » 2. Nov 2023, 08:43

Vielen Dank für die ausführlichen Tipps.
Werde ich alle samt machen! Brauche aber dafür etwas Zeit, da ich den Mustang erstmal in sein Trockendock fahren muss. Ich kann sehr Gerne ein Video aufnehmen und hier ins Forum hochladen, aber leider hört man das ticken nur beim Beschleunigen, was die Aufnahme etwas schwierig machen könnte. Ich versuche es trotzdem. Er braucht schon ein wenig Öl, schätze so 500ml oder etwas mehr auf tausend Km. Die Kerze von Zylinder 5 ist immer stärker verrußt, deshalb mach ich dann auch gleich die Ventilschaftdichtungen neu. Vielleicht liegt da das Problem des Ölverbrauchs. Öl habe ich 10W40 drin, werden ich auch zu 20W50 wechseln. Ich guck dann mal mit einem Endoskop in den Brennraum rein. Krümmerdichtungen und Hosenrohrdichtungen habe ich erneuert und gestern nochmal das Anzugsdrehmoment überprüft.
Danke, Erik

Antworten