F250 Trommelbremse hinten

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Antworten
Pepe
Beiträge: 36
Registriert: 23. Feb 2022, 15:08
Fuhrpark: 68'er F250 390cui
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 5 x

F250 Trommelbremse hinten

Beitrag von Pepe » 4. Dez 2022, 18:54

Moin zusammen,
nach (viel zu) langer Abstinenz zum Sonntag Abend die große Fragestunde.
Hab seit einiger Zeit bemerkt, dass der Druckpunkt im Bremspedal "wandert." Letztens einmal nachgefüllt, der vordere Behälter war leer. Am Freitag wieder und diesmal war dann auch zu erkennen, wo das Zeug hin ist. Es tropfte schön aus der Trommel hinten links.
Natürlich passiert mir sowas im Winter, wenn es sch... kalt ist und einem beim Schrauben die Flossen abfaulen. :roll:
Okay, kurz gesammelt (zwei tage lang) und eben mal versucht zu recherchieren. Die Gelegenheit soll genutzt werden, um gleich alles und auch beide Seiten neu zu machen, da ich ja eh das Differentialöl ablassen muss. Außerdem, hoffe ich, ist dann da hinten endlich Ruhe.
Es gibt zwei verschiedene Trommeln: 12,12"x2" und 12,12"x2,5"
Unterschied ist wohl u.a. die Haltestifte der Beläge, gebogen für 2,5" und gerade Stifte für 2"
Außerdem sind diverse Federn wohl anders.
Sehe ich ohne etwas auseinander zu nehmen, welche Größe bei mir verbaut ist? Ist wie gesagt ein 68'er F250 mit Dana60 Achse hinten, 2WD
Würde mir erheblich weiter helfen, weil ich keinen Bock habe, bei der Arschkälte zwei Tage zu schrauben und auch noch alles doppelt bestellen zu müssen.
Dankeschön und gemütlichen zweiten Advent

kurzer Nachtrag
über summit hab ich rausgefunden, dass es die gebogenen Haltestifte erst ab Bj.73 gab, ergo sollte es auch die 12,12"x2,5" erst ab '73 gegeben haben. Zumindest in meiner Logik. Kann das jemand bestätigen?
Dateianhänge
H1119_FRO__ra_p.jpg
H1119_FRO__ra_p.jpg (10.34 KiB) 255 mal betrachtet
H1107K_FRO__ra_p.jpg
H1107K_FRO__ra_p.jpg (21.86 KiB) 255 mal betrachtet

Benutzeravatar
IwI540
Beiträge: 391
Registriert: 30. Jan 2021, 16:14
Wohnort: Dithmarschen
Fuhrpark: F 250 Bj 66 352 FE , Ape 50 TL2T Bj72 7,9 cui, Volvo FH4 610 Turbochip DK.......:-)
Likes vergeben: 25 x
Likes erhalten: 55 x

Beitrag von IwI540 » 4. Dez 2022, 21:36

Hi Pepe, das kann ich bestätigen, hab dieselbe Achse und bei mir alles neu gemacht, sind die graden Stifte drin ! Zumindest bei mir.
Und die 2" bzw 2,5" ist die Breite der Trommel, kannst Du messen, die Trommel ist schnell runter.
BTW, nimm einen Schlagschrauber und nen großen, guten !! Schlitz-Bit um die Senkkopfschrauben der Trommel zu lösen, mit nem Schraubendreher wirst Du da nix, war zumindestens meine Erfahrung.
Gruß Iwi

Frank C
Beiträge: 127
Registriert: 19. Feb 2021, 19:16
Wohnort: Kölln Reisiek
Fuhrpark: Ford F-250 XLT 1977
Likes vergeben: 13 x
Likes erhalten: 13 x

Beitrag von Frank C » 4. Dez 2022, 22:24

Falls es dir hilft.
Mein 77er hat die gebogenen Stifte in der Trommelbremse.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag