• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

1968 F250 "special" Camper Special Projekt

In diesem Bereich könnt ihr eure Umbauprojekte und Restaurationen dokumentieren.
Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 27 x

1968 F250 "special" Camper Special Projekt

Beitrag von cash666 » 2. Mai 2020, 20:37

Tach die Herren,
wie in diversen anderen Threads angekündigt werde ich in diesem über mein Camper Special Projekt berichten. Kurzum, worum es geht:
ein 1968 Ford F250 "Camper Special" mit 429er Motor HD Federung vorn + hinten soll zum Camper mit Absetzkabine werden. Das Fahrzeug ist im Zustand Projekt:
IMG_7126.JPG
IMG_7127.JPG
IMG_7129.JPG
VIN_20200227_101056_3620071876174580055.png
Die Idee des Aufbaus sieht so aus:
IMG_5971.JPG
IMG_5974.JPG
IMG_5975.JPG
es soll also äußerlich ein zeitgenössischer Aufbau werden der innerlich recht modern und komfortabel ausgestattet ist. Ich möchte den kompletten Aufbau selbst bauen und es wird wohl eine klassische Holz Konstruktion mit flächig verklebten Holz Sandwich Wänden werden (6mm Multiplex - 30mm Styrodur/Fachwerk - 4mm Multiplex). Außen kommt eine Aluminium Haut in der klassischen Wellblech Optik drauf. Aber dazu später mehr.
Jetzt gehts erstmal ans Fahrzeug und die Bestandsaufnahme!

LG
Chris
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 27 x

Beitrag von cash666 » 2. Mai 2020, 21:14

Gestern haben wir angefangen uns mal ein paar Sachen anzuschauen. Ich bin den Truck nur kurz in den USA gefahren und somit ging es jetzt an detailiertere Untersuchung des Ist Zustandes. der 429 Motor ist wie gesagt nicht mehr original (das wäre ein 390er) und Getriebe wurde von Automatik auf Schalter umgebaut. Was genau es für ein Motor ist kann ich erst sagen wenn ich ihn soweit zerlegt habe, dass ich an die Nummer komme. Es ist eine original 4V Spinne drauf und ein Edelbrock 1407. Springt an, läuft einigermaßen. Haben direkt eine Pertronix eingebaut und mal Timings gecheckt. Läuft jetzt auf ca 14grad BTDC. Irgendwer hat in den Staaten wohl den Verteiler 180° verdreht eingebaut und dementsprechend einfach die Zündkabel 180° verdreht auf die Kappe gesteckt...wie sagt man so schön: "Amis sind auch nur Russen mit Westgeld" :lol:
IMG_7124.JPG


Vakuum leider sehr niedrig bei ca 15 In/Hg. Tourt sauber hoch, keine ungewöhnlichen Geräusche. Werde morgen noch einen Kompressionstest machen und dann solls an der Stelle bis zum zerlegen erstmal gewesen sein.
Der Truck hat weiterhin die Originale Bendix Servolenkung verbaut, die leider nicht funktioniert. Flüssigkeit ist drin, erstmal keine größeren Undichtigkeiten erkennbar. Werd ich wohl mal zerlegen und schauen was da los ist.
IMG_7118.JPG

Weiteres Feature sind die front Disc Brakes mit BKV. Bremssystem funktioniert gut.
Dann haben wir noch kurz die Lichtmaschine getestet, die ist leider kaputt. Da gibts was neues.
Laut Marti Report wurde der Truck als Ranger + Camper Special ausgeliefert und hat HD Federn vorn und hinten. Hinten sieht man das auch:
CMCI6925.JPG

Als nächstes haben wir die von den Amis verpfuschte Elektrik um alles erleichtert, was original nicht in den Truck gehört, hier das was wir rausgeholt haben:
IMG_7115.JPG

Jetzt ist die Elektrik fast auf Stand Original, ein paar Sachen wurde leider abgeknipst. Sieht auch gleich wieder ordentlicher aus. Ich mache aber eh komplett neue Kabelbäume. Ich hatte ja direkt in den USA ein 1968 F600 Instrument Panel besorgt. Das passt direkt und ohne Modifikation in den F250 und sieht 1000mal geiler aus als das Originale. Was mir gestern noch auffiel: Es hat ab Werk schon eine zusätzliche Km/h Markierung!
VIN_20200227_101002_465325105657583566.png

Als nächstes haben wir heute die Sitzbank ausgebaut und den Teppich samt Schwerschicht entfernt. Ich denke die Bilder sprechen für sich:
IMG_7119.JPG
IMG_7120.JPG
IMG_7121.JPG
IMG_7122.JPG

Kein Rost zu finden, alles sehr solide! Grundsätzlich ist die Substanz super. An der Kabine und am Bett hab ich bisher noch keine richten Roststellen gefunden, maximal Oberflächlich. Vorn sind unter den beiden Batterieträgern ein paar kleine Löcher, was ja schon fast normal ist. Und der Kühlerträger hat im unteren Bereich etwas fraß, aber ich habe noch einen rostfreien Kühlerträger mitgebracht.
Dann habe ich mir mal die Räder angeschaut. Glücklicherweise sind schon 16Zoll Felgen anstatt der originalen 16,5Zoll Felgen verbaut. Das macht die Auswahl der Reifen deutlich einfacher.
IMG_7132.JPG

Wir haben direkt angefangen eine Fehlteile/Neuteile Liste zu schreiben. Bisher ist die noch Überschaubar. Größter Einzelposten ist bisher die Windschutzscheibe, aber da wird noch einiges dazu kommen. Selbstverständlich werden alle Gummiteile und Dichtungen an Rahmen und Karosserie erneuert.
Morgen gehts dann an den Kompressionstest und ich werde mal die Abdeckung vom Getriebetunnel entfernen um zu wissen, was genau für ein Getriebe da verbaut ist. Da aber noch die komplette Automatik Mechanik an der Lenksäule ist überlege ich, auf ein C6 zurück zu gehen. Mal schauen.

Updates folgen!
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

Benutzeravatar
burnout
Administrator
Beiträge: 1734
Registriert: 22. Mär 2017, 11:55
Wohnort: Bramsche
Website: http://www.my-mach1.com
Fuhrpark: '67 Mustang | '67 Galaxie 500 | '67 Fairlane 500 Ranchwagon | '69 Mustang Mach 1 | '69 Torino GT
Likes vergeben: 10 x
Likes erhalten: 49 x

Beitrag von burnout » 3. Mai 2020, 08:18

Geiles Projekt :) Bin gespannt auf den weiteren Verlauf.
Mit der HD Suspension brauchst Du auch eine Wohnkabine, sonst hoppelt der Truck auf der Hinterachse ja wahrscheinlich mächtig.

Den Spruch "Amis sind auch nur Russen mit Westgeld" kannte ich noch nicht, super - und durchaus treffend 😂
Gruß
Christian

--
Bild

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 444
Registriert: 13. Jan 2018, 21:20
Wohnort: Gießen
Fuhrpark: 1967 Ford LTD Raven Black
1998 Ducati Monster
Hätte gerne: 1966 Galaxie 427ci Nascar Style
Likes vergeben: 3 x

Beitrag von Axel » 3. Mai 2020, 09:31

Hi Chris,
schönes Projekt. Freue mich die nächsten Aktionen mitzubekommen. Wann ca. möchtest du damit fertig sein?
Viel Spaß damit,
Gruß, Axel
Zuletzt geändert von Axel am 3. Mai 2020, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
osi-v8
Beiträge: 323
Registriert: 29. Dez 2018, 09:29
Wohnort: Wunstorf
Fuhrpark: 1966er OSI V8
1966er Ford F100 V8
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 12 x

Beitrag von osi-v8 » 3. Mai 2020, 09:45

Moin Chris,
jetzt ist er da und es kann losgehen :D
Erstaunlich gut erhaltene Bodengruppe, sehr schön. Wenn der Rest auch so ist hast du nicht viel an Schweißarbeiten vor Dir.
Du wolltest ja den Patina Look erhalten, zerlegst du ihn trotzdem komplett oder arbeitest du ihn mit Karosse auf dem Rahmen so auf?
Diese Bremsleitung an der Hinterachse ist ja der Knaller :shock: :lol:
Besonders gespannt bin ich ja auf den Bau der Absetzkabine ;)
Viel Erfolg bei dem Projekt
Carsten
Gruß
Carsten

....follow the fun in a FORD...

Benutzeravatar
Braunschweiger
Beiträge: 1012
Registriert: 31. Mär 2017, 21:39
Wohnort: Löwenstadt
Fuhrpark: 1968er Ford Mustang
Likes vergeben: 101 x
Likes erhalten: 29 x

Beitrag von Braunschweiger » 3. Mai 2020, 10:16

Ein fantastisches Projekt, das werde ich auf jedenfall neugierig verfolgen.
Gruß Harald

Benutzeravatar
derschwabe
Beiträge: 139
Registriert: 22. Nov 2019, 07:49
Wohnort: Reutlingen
Website: http://v8-fabrik.de
Fuhrpark: 1980 F100 Stepside
1967 Mustang Convertible
Likes vergeben: 2 x
Likes erhalten: 1 x

Beitrag von derschwabe » 3. Mai 2020, 13:10

Schönes Projekt, aber viel Arbeit.
Brauchst du noch eine Stoßstange? Vermute aber nicht wegen dem Camper ;)

Gruß
Max

Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 27 x

Beitrag von cash666 » 3. Mai 2020, 18:23

burnout hat geschrieben:
3. Mai 2020, 08:18
....
Mit der HD Suspension brauchst Du auch eine Wohnkabine, sonst hoppelt der Truck auf der Hinterachse ja wahrscheinlich mächtig.
....
Hi Christian
Möglich, aber da hat man sich ab Werk schon was einfallen lassen:
IMG_7138.JPG
IMG_7139.JPG
Wie man sieht greift die 2. Blattfeder erst bei höheren Gewichten, und die Anlenkung der ersten scheint auch je nach Beladung zu variieren.
Axel hat geschrieben:
3. Mai 2020, 09:31
Hi Chris,
schönes Projekt. Freue mich die nächsten Aktionen mitzubekommen. Wann ca. möchtest du damit fertig sein?
Viel Spaß damit,
Gruß, Axel
Hi Alex,
Ich habe mir kein Zeitliches Limit gesetzt, so wie es passt ;)
osi-v8 hat geschrieben:
3. Mai 2020, 09:45
Moin Chris,
jetzt ist er da und es kann losgehen :D
Erstaunlich gut erhaltene Bodengruppe, sehr schön. Wenn der Rest auch so ist hast du nicht viel an Schweißarbeiten vor Dir.
Du wolltest ja den Patina Look erhalten, zerlegst du ihn trotzdem komplett oder arbeitest du ihn mit Karosse auf dem Rahmen so auf?
Diese Bremsleitung an der Hinterachse ist ja der Knaller :shock: :lol:
Besonders gespannt bin ich ja auf den Bau der Absetzkabine ;)
Viel Erfolg bei dem Projekt
Carsten
Hi Carsten,
ja- bisher sieht alles gut aus!
Ich werd mal nen Lackieren vorbeikommen lassen und mit dem mal besprechen, was ich für Möglichkeiten habe den bestehenden Lack zu erhalten und an den Stellen wo schon ausgebessert wurde ggf. beizulackieren.
Auf jedenfall werde ich die Karosse abnehmen und den Rahmen inkl aller Anbauteile aufarbeiten, lackieren, Beschichten was auch immer...
Und auf die Absetzkabine bin ich selbst gespannt :D
derschwabe hat geschrieben:
3. Mai 2020, 13:10
Schönes Projekt, aber viel Arbeit.
Brauchst du noch eine Stoßstange? Vermute aber nicht wegen dem Camper ;)

Gruß
Max
Hi Max,
tatsächlich brauche ich eine Stoßstange! Hast du noch eine für 67-72?

LG
Chris
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 27 x

Beitrag von cash666 » 3. Mai 2020, 18:57

Heute haben wir wie erwähnt den Kompressionstest durchgeführt.
Die Werte bewegen sich zwischen 8 und 9,5 Bar. Die meisten eher 8,5Bar. Klingt für mich erstmal nicht so berauschend, allerdings muss ich erstmal recherchieren was die Sollwerte sind!
Nummer von Motor usw habe ich heute alle gefunden:
Block: D1VE-6015-A2B
Köpfe: D3VE A2A
Brücke: D3VF A1B
Also ein 429/460 Block mit Standard Anbauteilen. Hat jemand eine verlässliche Info ob die Köpfe schon gehärtete Auslass Ventilsitze hatten? Sind laut meiner Recherche closed chamber low compression Heads mit 91cc.

Das Getriebe konnten wir auch Identifizieren, ist ein T18 mit T98 Shifter. Passt also zum Baujahr auch wenn es nicht original in den Truck gehört. Bin mir noch nicht sicher ob es drin bleibt...
IMG_7134.JPG
Dann haben wir heute noch den Himmel entfernt und das darunter liegende Blech sieht auch top aus!
IMG_7135.JPG
IMG_7136.JPG
Bevor ich die Karre komplett zerlege bin ich heute damit mal beim Bauern um die Ecke auf die Waage gefahren. Diese ist geeicht und zeigte 2120Kg mit mir + 1/4 Sprit an :shock:
Ganz schön schwer der Bock. Werde nächste Woche mal beim TÜV das Datenblatt für meine VIN Anfordern und schauen, was die da so an Gewichten vorschlagen.

LG
Chris

Offtopic:
kann mir jemand sagen warum das Forum meine Bilder immer verdreht? Auf dem PC werden sie korrekt angezeigt...
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

Benutzeravatar
V8MF
Beiträge: 228
Registriert: 6. Mär 2020, 22:25
Wohnort: Ralingen
Likes vergeben: 20 x
Likes erhalten: 17 x

Beitrag von V8MF » 3. Mai 2020, 19:59

hallo Chris, schön dass er relativ schnell und problemlos angekommen ist. Viel Spass bei der Resto, kein Neuland für dich ;)
regards, live your life Sebastian

:P https://www.youtube.com/watch?v=vOzyEZPyJhg :P

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer ist online?
  • Insgesamt sind 4 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 4 Gäste

    Der Besucherrekord liegt bei 362 Besuchern, die am 22. Jan 2020, 02:21 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste