Ich mach dann mal Blau

In diesem Bereich könnt ihr Euch als neue User kurz vorstellen.
BigBlueMustang
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang

Ich mach dann mal Blau

Beitrag von BigBlueMustang » 23. Jan 2023, 15:54

Hallo Forum User,
ich bin Erik, 20 Jahre alt und bin stolzer Besitzer eines Ford Mustang 66 289cui C4 Base Coupe.
Der Mustang kommt aus Dothan/Alabama von einem netten älteren Herrn, der Ihn in seiner Jugend gekauft hatte. Importiert wurde er letztes Jahr am 05.Mai.2022. Jetzt Überwintert er in einer trockenen Halle nahe Berlin. Im Laufe der Kleinsanierung bin ich häufiger auf dieses Forum gestoßen, dass hat mich dann dazu verleitet mich hier anzumelden :D
Anbei sind ein paar Bilder des Imports und Zwischenstände der Teilsanierung (leider nicht chronologisch) Ich habe versucht, so viel Originalteile zu erhalten wie möglich.
Herzliche Grüße aus Berlin, Erik
Dateianhänge
1674485194783.jpg
1674485194779.jpg
1674485194773.jpg
1674485194766.jpg
1674485194760.jpg
1674485194754.jpg
1674485194741.jpg
1674485194732.jpg
binder-image3-TY0_7toMRg.jpg
1674484632388.jpg
1674484545173.jpg
1673010819697.jpg
85699779.jpg
85699779.jpg (28.02 KiB) 410 mal betrachtet

Sally67
Beiträge: 1924
Registriert: 12. Apr 2017, 14:26
Wohnort: Nicht weit vom Dirk
Fuhrpark: 67er Mustang Coupé,
351W,Sauterne Gold
98er Z3 Roadster 171cui
15er Mini Cooper S 122cui
Alltagsschlurre 09er VW Caddy
Likes vergeben: 181 x
Likes erhalten: 191 x

Beitrag von Sally67 » 23. Jan 2023, 17:13

Hi Erik,
willkommen hier bei den Alteisenfetischisten und schön das sich mal wieder jemand
mit nem Pony anmeldet 8-)
Respekt,selten das sich heute jemand mit 20 Lenzen an ein altes Auto wagt!
Bist Du durch dein nahes Umfeld deswegen angefixt oder warum muss es was Altes sein?
Gruß und
immer gutes Heimkommen.
Martin mit Sally.

дати миру шанс "John Lennon" give peace a chance

BigBlueMustang
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang

Beitrag von BigBlueMustang » 23. Jan 2023, 18:31

Hallo Sally,
danke für Deine Antwort, tollen Fuhrpark hast Du :)
Ich bin als Kind auf solch alte Autos aufmerksam geworden und seitdem bin ich nie von weggekommen. Durch eine Ausbildung zum Elektroniker stand plötzlich einer alter Ami im Bereich des Möglichen. Für mich war sofort klar: Ford Mustang 64-66 C-Code. Also ewig geschaut, auf Bildern gekauft (ich hatte echt riesen Glück, nochmal auf keinen Fall).
Seitdem Schraub ich mit den A**** ab und freu mich dabei aufs cruisen. :lol:
Schöne Grüße, Erik
Dateianhänge
IMG_20220617_191152.jpg
IMG-20220524-WA0000.jpeg
Screenshot (51).png

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 3613
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 12 x
Likes erhalten: 301 x

Beitrag von Schraubaer » 23. Jan 2023, 18:46

Schaffst das schon, Hauptsache keine (großen) Schwei(n)(ß)ereien!
Die Verkaufsbilder lassen bei dem Pony 'n Job als Hühnerstall vermuten?! :lol:
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

BigBlueMustang
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang

Beitrag von BigBlueMustang » 23. Jan 2023, 19:06

Hallo Schraubär,
dem Vorbesitzer in die Batterie geplatzt, weshalb ich auch nach 5 maligem Rostumwandeln, spülen und verseigeln, langfristig einen neuen Batteriekasten einplanen muss. :oops:
Aber erstmal Fahren so schlimm ist es nämlich noch nicht :D
Der Hühner haben vermutlich im Auto genächtigt :lol:
Dateianhänge
IMG_20220916_203828.jpg

Benutzeravatar
Braunschweiger
Beiträge: 1479
Registriert: 31. Mär 2017, 21:39
Wohnort: Löwenstadt
Fuhrpark: 1968er Ford Mustang
1962 Chevrolet C10 Rostbude in Process
1931 Ford Model A in Warteschleife
Likes vergeben: 225 x
Likes erhalten: 131 x

Beitrag von Braunschweiger » 23. Jan 2023, 19:13

Hallo und herzlich willkommen hier, viel Spaß mit deinen Mustang.
Gruß Harald

Benutzeravatar
mem64
Beiträge: 875
Registriert: 26. Jul 2019, 17:25
Wohnort: Ochtrup
Website: https://www.early-mustang.de
Fuhrpark: 64 1/2 Mustang Cabrio
70 Mustang Cabrio "Projekt"
Likes vergeben: 61 x
Likes erhalten: 48 x

Beitrag von mem64 » 23. Jan 2023, 19:43

Deine Batteriesäure solltest du mit geriebener Kernseife in Wasser erst einmal neutralisieren, ruhig hoch konzentriert. Am besten mit ner Sprühflasche (Farbsieb verwenden!!!) satt und gewissenhaft einsprühen, kannste 3-5x..... die Lauge schadet den nicht betroffenen Stellen nicht. Vor allem die Hohlräume in Trägern und Motorhaube sowie unter den Kotflügekanten nicht vergessen, ebenso den Motor. Danach gründlich mit klarem Wasser spülen!!! Sehr gut trocknen lassen und das gleiche mit einer gut konzentrierten Wasser/Essiglösung wiederholen.... und auch danach sehr sehr gut nachspülen. In die Essiglösung kannst du einen kleinen Spritzer Zitronensaft geben, dann "duftet" es nicht so lange nach Essig 😉
Nach gründlicher Durchtrocknung solltest du alle Zwischen- und Hohlräume mindestens mit Hohlraumversiegelung einsprühen.
Zuletzt geändert von mem64 am 23. Jan 2023, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Mengenlehre =
Wenn 5 Leute in einem Raum sind und 6 rausgehen, muß einer wieder reingehen, damit keiner drin ist.....🤔

Martin (mem)

Benutzeravatar
mem64
Beiträge: 875
Registriert: 26. Jul 2019, 17:25
Wohnort: Ochtrup
Website: https://www.early-mustang.de
Fuhrpark: 64 1/2 Mustang Cabrio
70 Mustang Cabrio "Projekt"
Likes vergeben: 61 x
Likes erhalten: 48 x

Beitrag von mem64 » 23. Jan 2023, 19:46

Achja..... willkommen im Forum 😁
Mengenlehre =
Wenn 5 Leute in einem Raum sind und 6 rausgehen, muß einer wieder reingehen, damit keiner drin ist.....🤔

Martin (mem)

Fairlane67
Beiträge: 158
Registriert: 26. Okt 2021, 17:45
Wohnort: Brandenburg
Fuhrpark: 2007er GT,
1967er Fairlane 500
Likes vergeben: 1 x
Likes erhalten: 7 x

Beitrag von Fairlane67 » 23. Jan 2023, 20:09

Hallo Erik,
willkommen hier im Forum :D
Aus welchem Teil Berlin kommst Du ?
Gruß
Dete

BigBlueMustang
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2022, 10:19
Wohnort: Berlin
Fuhrpark: 1966 C-Code Mustang

Beitrag von BigBlueMustang » 23. Jan 2023, 20:39

mem64 hat geschrieben:
23. Jan 2023, 19:43
Deine Batteriesäure solltest du mit geriebener Kernseife in Wasser erst einmal neutralisieren, ruhig hoch konzentriert. Am besten mit ner Sprühflasche (Farbsieb verwenden!!!) satt und gewissenhaft einsprühen, kannste 3-5x..... die Lauge schadet den nicht betroffenen Stellen nicht. Vor allem die Hohlräume in Trägern und Motorhaube sowie unter den Kotflügekanten nicht vergessen, ebenso den Motor. Danach gründlich mit klarem Wasser spülen!!! Sehr gut trocknen lassen und das gleiche mit einer gut konzentrierten Wasser/Essiglösung wiederholen.... und auch danach sehr sehr gut nachspülen. In die Essiglösung kannst du einen kleinen Spritzer Zitronensaft geben, dann "duftet" es nicht so lange nach Essig 😉
Nach gründlicher Durchtrocknung solltest du alle Zwischen- und Hohlräume mindestens mit Hohlraumversiegelung einsprühen.
Wow, vielen Dank für den Tipp!! Werde ich bei nächster Gelegenheit machen.
Hohlraumschutz steht auch auf dem Programm. Erst Owatrol dann Mike Sanders oder Seilfett.
Die Türen habe ich innen schon weitestgehend gemacht, allerdings dort mit Fertan, spülen und dann Schmatze :) Zum Glück alles ohne tiefsitzenden Rost. :D
Gruß, Erik
Dateianhänge
IMG_20220924_085324.jpg
IMG_20220924_085356.jpg

Antworten