• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

Vergasser 352fe und passenden Ansaugbrücke

In diesem Bereich könnt ihr Euch als neue User kurz vorstellen.
GeorgeF100
Beiträge: 7
Registriert: 1. Apr 2020, 22:09
Wohnort: Untermeitingen
Fuhrpark: Ford F100 1965 V8

Vergasser 352fe und passenden Ansaugbrücke

Beitrag von GeorgeF100 » 10. Apr 2020, 14:45

Hey Leute, ich restrauriere aktuell einen F100, 1965 mit einem 352fe Motor. Möchte dem Motor etwas mehr Power verpassen (smart). Habe an einen neuen Vergasser Holley 4150 oder 4160 gedacht, eine neue Ansaugbrücke (Marke?), Abgasfächerkrümmer (Marke?)
Vielleicht auch noch eine schärfere Nockenwelle?? Ich will aber keine Rennen damit fahren😎
Hat hier jemand Erfahrung gemacht?
Welche Anaugbrücke passt zu meinen Vergasserfavoriten Holley 4160?
Danke
Gruß George

GeorgeF100
Beiträge: 7
Registriert: 1. Apr 2020, 22:09
Wohnort: Untermeitingen
Fuhrpark: Ford F100 1965 V8

Beitrag von GeorgeF100 » 10. Apr 2020, 14:47

Beim Abgasfächerkrümmer gibts eine Menge China-Schrott, das muss ich nicht haben.😜

428CJ
Beiträge: 790
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 10. Apr 2020, 15:50

Moin

also....was hast du mit dem Truck vor? Rennen, Lansgtecke, Ampelspass, Trailer, Holz holen?

Das sollte klar sein...dann sollte man wissen ob sonst noch was gemacht ist,,wenn du StandartKompression hast brauchst du überscharfe Cam garnicht nachzudenken..auch ist jeder Vergaser über 600CfM nur Show nicht go...ich würde eher auf Cast Iron 4 Barrel gehen oder Edelbrock Streetmaster dazu einV ergaser wie der 500CfM von Summit (der nix anderes ist wie der bessere alte Autolite 4100)

Fächerkrümmer bringen dir bei deinem Truck auf der Strasse nix bis auf Kosten und Anpassungsärger

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1742
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 10. Apr 2020, 21:47

@428CJ nenn mich skeptisch, aber die Ansaugbrücken die Du empfiehlst sind natürlich rein zufällig solche die Du zu verkaufen hast, oder?
Bei der originalen cast Iron Ansaugbrücke will ich dir nicht widersprechen, aber die single plane Edelbrock Streetmaster ist für einen low comp Truck Motor der totale Quatsch und das schlimme ist das Du das weisst! :evil:
Die Streetmaster ist eine tolle Ansaugbrücke, aber der Motor sollte dazu passen.... meine Mutter wird selbst mit den besten Husein Bolt Schuhen von Puma nicht zum Sprinter, bei dem Motor und der Streetmaster Ansaugbrücke verhält es sich nicht anders!

@GeorgeF100 Wenn Du mehr Leistung aus deinem 352er Truck Motor haben möchtest wirst Du schon tiefer in die Büchse der Pandora greifen müssen, als nur nach 4bbl. Ansaugbrücke nebst Vergaser, Nockenwelle und Fächerkrümmer zu greifen.

Des weiteren sind wir hier eine kleine aber offenherzige Gemeinschaft und legen Wert auf eine Vorstellung zur Person und zum Fahrzeug/Fahrzeugen, das hilft auch ungemein bei Fragen die richtigen Antworten zu geben, vieleicht erweist Du uns ja den Gefallen und holst das nach, ich denke dann gibt es auch mehr Antworten in kürzerer Zeit ;)

Meine persönliche Empfehlung was Ansaugbrücke und Vergaser angeht, original beibehalten wenn es funktioniert oder überholen bzw 2bbl Vergaser neu kaufen.

Wenn es unbedingt eine 4bbl. Ansaugbrücke sein soll, dann eine originals cast Iron oder Edelbrock Performer wenn es unbedingt eine leichte Alu Anssaugbrücke sein soll.

Wenn Dir Holley Vergaser liegen, dann nimm einen Holley.... Leistungssteigerung keine!
Wenn Du auf Wartungsfreundlich und gut einstellbar stehst, dann Edelbrock oder den Summit Vergaser.... Leistungssteigerung keine!


Nockenwelle würde ich eine Drehmoment Nockenwelle empfehlen wie z.B. die CompCams Xtreme Energy 256H
https://www.compcams.com/xtreme-energy- ... 2-428.html

Cheers

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1742
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 10. Apr 2020, 22:22

Wenn Du Leistung willst, brauchst Du mehr Verdichtung.... oder noch besser, mehr Hubraum!
Gute Zylinderköpfe, dann käme die Edelbrock Streetmaster oder die Edelbrock RPM Ansaugbrücke ins Spiel, Fächerkrümmer und ein ordentlicher Vergaser.

428CJ
Beiträge: 790
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 11. Apr 2020, 05:25

Henk.. zum 1sten: Ich hab Intakes für alle möglichen Drehzahlbereiche 4sale...daher könnt ich da schlecht nein sagen. 2tens hat sich Jay Brown in seinem buch The Great FE Intake Comparo tatsächlich rausgefunden das der FE im Gegensatz zu vielen anderen Motoren mit der Streetmaster SinglePlane besser zurechtkommt als mit zb einer Performer RpM. Und da ich auch schon 360er FE nach Erhöhung der Kompression (aber selben Hubraum) und z.B D2 Köpfen damit ausgestattet habe und die Käufer danach erstaunt waren wie die Dinger rannten glaube ich das die Behauptung nicht ganz vom Tisch zu weisen ist..uanbhängig der Laufschuhe deiner Mutter..

Was die Vergaser angeht gilt das selbe..der Summit ist in meinen Augten der bessere OutoftheBox Vergaser grade für FE und schlägt den Standart Edelbrock easy...AVS2 weiss ich noch nicht den baue ich heute noch auf den Cleveland vom Mustang...mal sehen

Gussintakes sind oper se nicht schlecht, selbst 2fach nicht...aber die 2-ach Vergaser sind Junk..leider fehelen mir grade geriebenes und Auto sonst würde ich mal die Holley 2Barrel Sniper auf einem Truck ausprobieren...vielleicht frage ich mal nen Kumpel dessen 72er mit 2Barrel steht an...wäre mal eine Idee

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1742
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 11. Apr 2020, 08:10

Die Tests von Jay Brown liefen alle auf Performance Motoren und beginnen bei Drehzahlen wo der low Comp 352FE kaum noch hin kommt.

Wenn gewünscht, nehme ich mir Die Zeit und fotografiere ein paar Diagramme ab und poste sie hier.
Ich für meinen Teil habe das Buch aus eigenem Interesse sehr aufmerksam gelesen.
Hast Du das Buch inzwischen oder zitierst Du wie beim letzten Mal nur aus hören/sagen?

Ich möchte Dir nichts unterstellen, aber ich möchte auch nicht das sich jemand aus Unwissenheit falsche Teile kauft.
Dieses teure Spielchen habe ich vor vielen Jahren durchgemacht und die Experten hatten immer ganz zufällig genau das zu verkaufen was sie meinten was ich benötige.

428CJ
Beiträge: 790
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 11. Apr 2020, 09:47

Henk ich hab alle möglichen intakes 4sale...die Kohle für die Felgen krieg ich auch so zusamnen..ob und welches Intake ich verkaufe ist mir egal..guss Edelbrock Offenhauser Whatever..Ich kann nur sagen das uch mehrere TruckMotoren mit der Speedmaster gebaut habe und alle zufrieden waren...und das war Alltagstest...ich finde FE geil und hab davon mehr gebaut wie Chevy im letzten Jahr...ob ich Experte bin bewertet jeder anders,...

Benutzeravatar
Henk
Moderator
Beiträge: 1742
Registriert: 24. Mär 2017, 15:13
Wohnort: nördlicher Landkreis Osnabrück
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie 500 XL Sportsroof
1960 Ford Fairlane 500 two door Club Sedan
1984 Ford F150

Beitrag von Henk » 11. Apr 2020, 23:50

Richtig, gemachte 352er / 360er FE , andere Pleuel, andere Kolben etc., allesamt mit erhöhter Kompression!

Bisher war hier nur die Rede von einem 65er 352cui low comp Truck Motor die Rede, wenn man da an Leistung kommen will ist es nicht mit Intake, Vergaser, Nocke und Krümmer getan.

428CJ
Beiträge: 790
Registriert: 16. Jul 2017, 13:52
Wohnort: Plaidt
Website: https://www.youtube.com/watch?v=YyD4Y4-E98M
Fuhrpark: Wenig was fährt viel was steht

Beitrag von 428CJ » 12. Apr 2020, 08:36

Nö..aber es ist ein Anfang...aber der arme schreibt eh nix mehr..wohl verschreckt

Antworten
  • Wer ist online?
  • Insgesamt ist 1 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast

    Der Besucherrekord liegt bei 362 Besuchern, die am 22. Jan 2020, 02:21 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast