Frage an Bremskundige und/Chemiker!

Vergaser läuft nicht? Die Karre bremst nicht oder ihr habt andere technische Probleme? Hier gehört's rein!
Antworten
Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5518
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 25 x
Likes erhalten: 763 x

Frage an Bremskundige und/Chemiker!

Beitrag von Schraubaer » 15. Jul 2023, 14:16

Thema, Bremsflüssigkeit DOT3.
In welchem Maße ist DER Glykolkram verdunstungsfähig???
Hintergrund, Pegelverlust im Ausgleichsbehälter und zwar nicht zu knapp!
Karre steht zwei-drei Wochen Ausgleichsbehälter fast leer!
Bremse funzt, einzige Feuchtigkeit an der Bremsanlage hinten an einem Bremssattel sichtbar! Steht aber meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zu den nachgefüllten Mengen! Daher die Frage, ob bei schleichenden Verlust auch Verdunstung eine Rolle spielen kann? Am BKV und HBZ, sowie Ausgleichsbhälter, als auch umgebene Bereich ist NIX zu entdecken!
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Benutzeravatar
Red Convertible
Beiträge: 302
Registriert: 26. Jul 2021, 11:16
Wohnort: An der Route 66
Fuhrpark: 66'er Mustang Cabrio V8 (verkauft)
Motorrad
Anhänger
Likes vergeben: 14 x
Likes erhalten: 52 x

Beitrag von Red Convertible » 15. Jul 2023, 14:44

Moin Heiner,
einen Verdunstungseffekt gibt's bei Bremsflüssigkeit nicht.
Im Normalfall ist ein Absinken des Füllstandes entweder ein Indiz dafür, das irgendwo ein Leck ist, oder das die Bremsbeläge verschlissen sind.
Hatte mal einen ähnlichen Fall bei einem Opel Kadett, äußerlich keine Undichtigkeiten und Verschleiß, da hatte sich die Bremsflüssigkeit aus dem HBZ in den Bremskraftverstärker verflüchtigt und plätscherte munter in der Trommel rum.
jetzt ohne C-Code Cabrio ;)
LG
Mario
Bild

Benutzeravatar
The Galaxie
Beiträge: 851
Registriert: 25. Nov 2019, 20:12
Wohnort: Land Brandenburg
Fuhrpark: 1963 Ford Galaxie Boxtop , 1967 Mercury Parklane Breezeway Brougham - Fire Freddy
Likes vergeben: 262 x
Likes erhalten: 162 x

Beitrag von The Galaxie » 15. Jul 2023, 15:10

Red Convertible hat geschrieben:
15. Jul 2023, 14:44
Moin Heiner,
einen Verdunstungseffekt gibt's bei Bremsflüssigkeit nicht.
Im Normalfall ist ein Absinken des Füllstandes entweder ein Indiz dafür, das irgendwo ein Leck ist, oder das die Bremsbeläge verschlissen sind.
Hatte mal einen ähnlichen Fall bei einem Opel Kadett, äußerlich keine Undichtigkeiten und Verschleiß, da hatte sich die Bremsflüssigkeit aus dem HBZ in den Bremskraftverstärker verflüchtigt und plätscherte munter in der Trommel rum.
Hab in den achtzigern bei VW / Audi gelernt , da kam das auch paarmal vor
Ein Mann ein Ford 8-)

BildBild

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 5518
Registriert: 2. Jan 2020, 22:05
Wohnort: Winsen
Fuhrpark: 69 Mustang Sportsroof(RIP), 69 Mercury Cougar(RIP), 71 Dodge Challenger R/T, 98 Dodge Durango, 11 Mustang GT
Likes vergeben: 25 x
Likes erhalten: 763 x

Beitrag von Schraubaer » 15. Jul 2023, 15:13

Nee, der BKV macht einen furztrockenen Eindruck von innen. Unterdruckanschluss abgenommen und innen mit Draht sondiert. Auch im Innenraum nichts festgestellt.🤔
Sage, was wahr ist, trinke, was klar ist, esse, was gar ist und #%*, was da ist!!!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag