• Willkommen auf Fomoco.eu
  • Herzlich willkommen im Forum für US-Ford-Klassiker!

    In diesem Forum bieten wir Austausch und Infos zu allen klassischen US-Cars der Ford Motor Company. Egal ob Ihr einen Ford, Mercury, Lincoln oder Edsel fahrt - hier seid ihr willkommen Euch zu beteiligen.
    Hier geht es los: Jetzt registrieren!

390 FE V8 - Projekt Motorüberholung

In diesem Bereich könnt ihr eure Umbauprojekte und Restaurationen dokumentieren.
Benutzeravatar
osi-v8
Beiträge: 77
Registriert: 29. Dez 2018, 09:29
Wohnort: Wunstorf
Fuhrpark: 1966er OSI V8
1966er Ford F100 V8

Re: 390 FE V8 - Projekt Motorüberholung

Beitrag von osi-v8 » 31. Aug 2019, 11:06

Nachdem dann alles trocken war und das Klebeband wieder abgezogen werden konnte, hab ich den ganzen Block mit einem Heißluftfön vorsichtig ca. 20Minuten angewärmt.....so wie es bei VHT auf der Seite steht.


Weiter ging es dann getreu dem Motto: Cam goes in first ......also zuerst die Nockenwellenlager einschlagen.


Dura-Bond FP-33T
2019_Motor2_Neuaufbau_Block.jpg

Innendurchmesser ist immer gleich werden nur nach vorne hin im Außendurchmesser größer
2019_Motor2_Neuaufbau_Block2.jpg

Mit einem weißen Lackstift habe ich mir die Position der Ölbohrungen markiert
2019_Motor2_Neuaufbau_Block3.jpg

Ist ne blöde Arbeit, auch wenn man das Werkzeug hat (bzw. sich leihen durfte :D ;) )

Bei mir passte die Nocke beim Probeeinbau nicht :shock: :evil:
Hab dann den Block nochmal zum Motorenbauer gebracht und der hat festgestellt, das ein Lager beim Einschlagen eine leichte Macke abbekommen hatte.
Er hat dann das Lager an der Stelle leicht angeschliffen, auf Rundheit und Spiel (0,05mm) geprüft und dann passte das.

Fazit: ich würde beim nächsten Motor den Motorenbauer die NW-Lager gleich mit einbauen lassen.
Gruß
Carsten

....follow the fun in a FORD...

Benutzeravatar
osi-v8
Beiträge: 77
Registriert: 29. Dez 2018, 09:29
Wohnort: Wunstorf
Fuhrpark: 1966er OSI V8
1966er Ford F100 V8

Beitrag von osi-v8 » 31. Aug 2019, 11:21

Als Leitfaden dienen mir die Bücher von Barry Rabotnik "How to rebuild Ford FE" oder das Steve Christ "How to rebuild".

Bei den Core-Plugs / Froststopfen bin ich zum Beispiel der Empfehlung gefolgt statt der 1.3/4" (44,45mm) die korrekten 1.49/64" (44,85mm) zu nehmen, z.B. Dorman 565036

2019_Motor2_Neuaufbau_Block4.jpg
2019_Motor2_Neuaufbau_Block5.jpg
2019_Motor2_Neuaufbau_Block6.jpg

Demnächst dann wieder mehr.... 8-)
Gruß
Carsten

....follow the fun in a FORD...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag