F250 - Teilresto startet

Zeigt uns eure Fahrzeuge!
GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 27. Jul 2023, 20:41

Hi,

kann jemand was zu Punkt 2 und 3 sagen ? 1 ist gelöst - Getriebetraverse lässt sich nur in einer Richtung verbauen, da nicht symmetrisch.

Dann noch ne Frage zum Motor.
Der hängt nun zwar wieder drin - benötige aber noch andere pushrods. Dazu 2 Varianten - siehe Bilder.
Die "custom made" hat Brent mit angeboten - leider mit ca. 450€ bis die in Deutschland sind mal wieder kein Schnäppchen.

Bild

Bild


Was meint ihr - funktioniert das auch mit 9,5" als Std. Länge ?
=> Sind non adustable Rocker - mit 3/8" ball/ball pushrods.

Gibt es ggfs ne Adresse in Deuschland, die Stößelstangen fertigen ?



Besten Dank...

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 4. Feb 2024, 19:22

...hier muss es auch endlich weitergehen - kann bitte mal jemand ein Bild von dem Querträger unterm Auto suchen oder mal die Kamera drunterhalten... Das Ding muss aus der Halle.
Bild vom Querträger siehe zwei Beiträge vorher...

Pushrods wurden auf Maß von Brent geliefert...

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 12. Feb 2024, 09:41

Wie habt ihr den Anschluss der z.B. Innenkotflügel zur Schottwand gelöst ?
Die alten angetackerteren Gummis (oder was das sein sollte) sind alle bröselig.
Gibt es da nen Rep Satz ?

Benutzeravatar
cash666
Beiträge: 447
Registriert: 15. Okt 2019, 14:23
Wohnort: Greven
Fuhrpark: 1968 Mercury Cougar 302
ex 1968 Ford F250 460 Camper Special
Likes vergeben: 6 x
Likes erhalten: 73 x

Beitrag von cash666 » 12. Feb 2024, 14:43

Ich hab mir da kedergummis mit ner langen Gummilippe bestellt
IMG_4516.png
Sowas z.B.
https://www.ebay.de/itm/285530046661?mk ... media=COPY
Maße muss man nochmal prüfen, ich finde nicht mehr was genau ich bestellt hatte.

An den Ecken muss man ein bisschen einschneiden, aber das ging.
Alle anderen Spritzschutz Teile in den Kotflügeln habe ich mit aus Gewebegummi nachgeschnitten.
Bild
***Electronic Customs***
Elektrische/Elektronische Customlösungen fürs US Car der 50s-70s ;)
für Infos einfach eine PN schreiben :!:

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 12. Feb 2024, 20:24

Danke -> das schaut doch gut aus aufm Bild . Werd ich so umsetzen...


VG

GT-Yeo
Beiträge: 81
Registriert: 17. Jan 2022, 15:22
Wohnort: Nettetal
Likes erhalten: 4 x

Beitrag von GT-Yeo » 19. Feb 2024, 14:26

...weiter geht's.

Hab so ne BP-Pumpe von Carter bestellt (über Lykins) - hab nicht geschaut, ob es exakt diese ausm link ist -> jedenfalls bekommt man den Hebel ausgebaut keinen Millimeter bewegt. Gibt es da irgendwas zu beachten ? Die Anleitung enthält dazu keine Infos. Hab mal den Deckel abgeschraubt - Membran darunter ist frei..

Wenn ich die so einbaue, wird man den Motor wahrscheinlich nicht mehr durchdrehen können ? :?:

https://www.precisionintl.com/products/hfp6905
Zuletzt geändert von GT-Yeo am 19. Feb 2024, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mem64
Beiträge: 1271
Registriert: 26. Jul 2019, 17:25
Wohnort: Ochtrup
Website: https://www.early-mustang.de
Fuhrpark: 64 1/2 Mustang Cabrio
70 Mustang Cabrio "Projekt"
Likes vergeben: 177 x
Likes erhalten: 130 x

Beitrag von mem64 » 19. Feb 2024, 14:55

Wenn die neu sind geht der Hebel sehr schwer.... ich vermute mal, das sie dir eher wegrutscht, als das du den runtergedrückt bekommst.
Der Motor schafft das schon 😉
Allerdings hättest du schon nach der richtigen schauen müssen, es gibt bei den Pumpen unterschiedliche Hebel.
Meine Nachbarn hören immer gute Musik...... ob sie wollen oder nicht 😆

Martin (mem)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag